Vegan grillen – Tipps & Tricks

Vegan grillen – Tipps & Tricks

Fleisch ist eine häufige Zutat in Rezepten auf der ganzen Welt. Aber wusstest du, dass gerade in der Grillsaison so viel Fleisch verspeist wird, dass Tiere in der Massentierhaltung besonders darunter leiden? Grillen ist eine großartige Möglichkeit, leckere Speisen draußen oder drinnen zu genießen. Der Grill ist aus unseren Küchen und Gärten nicht mehr wegzudenken. Der Konsum von Fleisch hat jedoch einige Nachteile.

Zunächst einmal erfordert die Herstellung große Mengen an Ressourcen. Und da Fleisch oft in Massentierhaltung aufgezogen wird, bedeutet das auch, tierische Produkte von Tieren zu konsumieren, die immens gelitten haben. Die gute Nachricht ist, dass es viele leckere Alternativen zu Fleisch gibt. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du mit einen einfachen Rezepten vegan grillen und damit deine Familie und Freunde beeindrucken kannst.

So kannst du vegan grillen

Wie kann man grillen, ohne tierische Produkte zu verwenden? Das Grillen bringt die gesamte Familie zusammen. Doch was, wenn du dich fleischfrei ernähren möchtest? Kein Problem, denn wer kein Fleisch essen möchte, kann trotzdem Gegrilltes genießen! Es gibt mehrere Möglichkeiten für Veganer, die das Grillen ohne tierische Produkte ausprobieren möchten.

Veganes Fleisch ist mittlerweile in Lebensmittelgeschäften weit verbreitet. Es gibt sie in verschiedenen Formen, wie Pasteten, Würstchen und Streifen. Diese Produkte werden aus Sojabohnen, Weizengluten und anderen Pflanzenproteinen hergestellt.

Veganer Fleischersatz wird nicht nur von Veganern bevorzugt, sondern auch von Menschen, die sich vegetarisch ernähren. Es ist wichtig zu beachten, dass es hier einen Unterschied gibt: Vegane Produkte enthalten keinerlei tierische Zutaten enthalten, während in vegetarischen Produkten oft Eier oder Milchprodukte drinstecken. Vegane Fleischersatzprodukte eignen sich also für alle, die komplett auf tierische Ressourcen verzichten möchten.

Es gibt verschiedene Arten von veganem Fleisch auf dem Markt, das du für das fleischfreie Grillen verwenden kannst. Du kannst die Produkte auch selbst herstellen, aber die meisten greifen auf vegane Fertigprodukte zurück, denn dieser Markt wächst stetig.

Vegane Grillburger

Veggie-Burger werden aus Bohnen, Reis, Erbsen, Linsen, Kartoffeln, Karotten, Mais, Hafer usw. hergestellt. Sie werden im Allgemeinen gebacken oder gebraten. Einige Marken enthalten sogar Käse, diese sind allerdings vegetarisch (wenn nicht veganer Käse benutzt wurde).

Burger aus Soja – Diese Variante ist bei Veganern und Vegetariern sehr beliebt. Pflanzliche Burger werden oft aus Sojaproteinisolat und Wasser hergestellt und normalerweise gefroren verkauft. Durch den Einsatz von Soja enthalten diese Burger eine ordentliche Portion Eiweiß.

Folgende Produkte können wir empfehlen:

Veganes Grillen mit Seitan

Seitan ist ein Weizenglutenprotein, das in den letzten Jahren auch außerhalb von Asien sehr populär geworden ist. Aufgrund seiner fleischähnlichen Textur und seines herzhaften Geschmacks wird es oft in vegetarischen und veganen Gerichten verwendet. Viele Fertigprodukte enthalten Seitan, um eine fleischähnliche Konsistenz zu schaffen.

Das Grillen von Seitan ist eine großartige Möglichkeit, fleischlose Mahlzeiten zu genießen, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen. Wenn du Seitan noch nie probiert hast, ist es jetzt an der Zeit, es zu versuchen.

Seitan lässt sich auf verschiedene Arten grillen. Die einfachste Methode besteht darin, Seitan bei starker Hitze zu grillen, bis er anfängt zu bräunen. Eine weitere Möglichkeit ist, Seitan in Sojasauce oder Teriyakisauce und frischen Kräutern zu marinieren. Füge auch einige Gewürze wie Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, schwarzen Pfeffer und Cayennepfeffer hinzu. Lass die Marinade mindestens 30 Minuten einziehen und beginne dann, den Seitan zu grillen, bis er knusprig wird.

Hier findest du vegane Produkte aus Seitan:

Vegan grillen mit Tofu

Tofu ist zu einem beliebten Nahrungsmittel in veganen Haushalten geworden. Insbesondere Bowls, Suppen und Eintöpfe werden mit Tofu vorbereitet. Aber wusstest du, dass Tofu auch ein toller Fleischersatz ist? Wenn du neue leckere Rezepte mit Tofu ausprobieren möchtest, dann ist Grilltofu genau das Richtige für dich!

Das Grillen von Tofu ist einfach: der Tofu wird vor dem Grillen in Sojasauce mariniert und anschließend auf dem Grill gegrillt oder in der Pfanne gebraten. Das Ergebnis ist ein knuspriges Äußeres und ein weiches Inneres.

Du musst Tofu nicht einmal bei hohen Temperaturen kochen. Lege den Tofu einfach auf eine heiße Grillpfanne und lass ihn ruhen, bis die Oberfläche braun wird. Drehe ihn dann um und wiederhole den Vorgang auf der anderen Seite.

Wir empfehlen dir folgenden Grilltofu:

Vantastic foods BIO TOFU Geräuchert

Tempeh beim veganen Grillen

Tempeh ist ein fermentierter Sojabohnenkuchen, der Tofu ähnelt, allerdings mehr Nährstoffe enthält als Tofu. Es hat einen nussigen Geschmack und eine besondere Textur. Tempeh kann gegrillt, gekocht oder gebacken genossen werden.

Aber was macht Tempeh so besonders? Tempeh ist ein Grundnahrungsmittel in Indonesien und Japan. In den letzten Jahren ist es auch in westlichen Ländern populär geworden. Zu den gesundheitlichen Vorteilen von Tempeh gehört, dass es fettarm und proteinreich ist. Und das ohne die ganzen tierischen Produkte.

Tempeh ist auch reich an Ballaststoffen, Eisen, Kalzium, Zink, B-Vitaminen und Antioxidantien. Es enthält (im Gegensatz zu herkömmlichem Fleisch) kein Cholesterin. Deshalb wird Tempeh von Veganern und Vegetariern sehr wertgeschätzt und in Salaten, Sandwiches, Pfannengerichten, Suppen und sogar Desserts verwendet.

Spieße & Co. – Gemüse grillen

Viele Leute denken, dass Grillen nur etwas für Fleisch ist. Aber es ist nicht wahr. Im Grunde kannst du grillen, was immer du möchtest. Insbesondere beim veganen Grillen werden Menschen kreativ – und das ist auch gut so. Denn dass Gemüse gesund ist, ist wohl kein Geheimnis. Wir alle essen zu wenig davon. Aus diesem Grund macht es Sinn, neben typischen Grillgerichten auch immer den Grill mit frischem Gemüse zu füllen.

Eine Möglichkeit, mehr Gemüse zu essen, ist Gemüsespieße zu machen. Du kannst jede Party mit gegrilltem Gemüse wie Paprika, Zwiebeln, Pilze, Zucchini, Auberginen, Tomaten, Kürbis, Blumenkohl, Brokkoli, Kohl usw. bereichern. Das gegrillte Gemüse wird aufgespießt und normal gegrillt.

Du möchtest ein paar Kalorien einsparen? Dann kannst du Gemüse grillen, ohne viel Öl zu verwenden. Das Gemüse vorher einfach mit etwas Olivenöl bepinseln, anstatt es in einer öligen Marinade stehen zu lassen. Durch das bisschen Öl wird verhindert, dass dein Gemüse am Grill haften bleibt.

Hier sind ein paar extra Tipps, die du beim veganen Grillen beachten solltest:

  • Achte beim Grillen von Gemüse darauf, dass du es nicht zu stark salzt.
  • Vergiss nicht, das Gemüse nach der Hälfte der Garzeit zu wenden. So entstehen keine Brandflecken auf der Oberfläche. Verwende hierzu eine Metallspatel.
  • Die Grillzeit hängt von der Gemüsesorte ab. Zum Beispiel braucht Paprika weniger als 10 Minuten zum Garen. Zwiebeln brauchen dagegen etwa 20 Minuten.
  • Damit das Gemüse nicht anbrennt, kannst du auch eine Grillpfanne oder Alufolie verwenden.
  • Gemüse sollte man immer bei mittlerer Hitze grillen.
  • Verwenden Sie einen Metallspatel, um das Gemüse zu wenden.
  • Stelle sicher, dass du das Gemüse sofort nach dem Grillen servierst, denn kalt verliert es möglicherweise an Grillaroma.
  • Du kannst auch gefülltes Gemüse (wie gefüllte Paprika) auf dem Grill aufwärmen. Gefülltes Gemüse enthält oft Reis oder andere sättigende Zutaten.

Gemüse ist auch unter Fleisch-Fans eine beliebte Zutat beim Grillen. Versuche, bei deiner nächsten Grillparty an Gemüse zu denken. Du kannst zum Beispiel Zucchinischeiben, Paprika, Zwiebeln, Pilze oder Auberginen grillen. Sie lassen sich sogar wunderbar marinieren und zerkleinern, so dass sie schnell fertig sind. Gegrilltes Gemüse ist lecker und gesund.

Grillen mit veganen Fleischersatzprodukten

Eine ausgewogene pflanzliche Ernährung besteht natürlich nicht nur aus Ersatzprodukten. Der vegane Teller ist gefüllt mit Gemüse, Hülsenfrüchten, Getreide und Obst. Wer aber keine Lust auf Kochen hat, kann auf fertige Produkte zurückgreifen. Hier gibt es eine große Auswahl, die aufgrund der hohen Nachfrage auch immer weiter wächst.

Vielleicht inspirierenden dich unsere Favoriten:

Vegane Grillbeilagen

Du suchst vegane Beilagenrezepte zum Grillen? Es gibt viele vegane Grillbeilagen, die sich perfekt zum Grillen im Sommer eignen. Hier sind einige Ideen für deinen nächsten veganen Grillabend.

Veganes Essen ist in den letzten Jahren sehr populär geworden. Die Menschen werden gesundheitsbewusster und wollen sich gesünder ernähren. Deshalb entscheiden sie sich dafür, vegetarisch oder sogar vegan zu leben.

Grillbeilagen werden normalerweise zusammen mit gegrilltem Fleisch serviert, doch es gibt auch vegane Alternativen zu Grillfleisch, die sowohl köstlich als auch nahrhaft sind. Leckere Beilagen sorgen auch für ein hervorragendes Gleichgewicht zwischen Protein und Kohlenhydraten. Dies sind einige der Gründe, warum fleischfreie Grillbeilagen von Veganern und Nicht-Veganern gleichermaßen geliebt werden.

Hier sind ein paar Ideen für vegane Grillbeilagen:

  • Knackige Salate wie Nudelsalat, Kartoffelsalat oder Krautsalat (dazu haben wir einen Artikel mit leckeren Rezepten für schnelle vegane Salatdressings)
  • Maiskolben
  • kalte Speisen wie grüner Spargel oder (grüne) Bohnen
  • Gegrilltes Gemüse wie Aubergine, Zucchini, Paprika, Brokkoli oder Tomaten
  • Rosmarin-Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kartoffelpüree oder Kürbis
  • Edamame (eignet sich hervorragend zum Snacken)
  • Dips wie Guacamole oder Hummus (hierzu haben wir ein einfaches Rezept)
  • Baguette (Brot vom Grill ist ein Traum!)

Auf unserem Blog haben wir noch viel mehr vegane Rezepte für alle, schau dich einfach um!

Weitere Rezepte fürs vegane Grillen

  • Vegan grillen – die besten Rezepte und Tipps – Viel frisches Gemüse, saftiges Grillgut von Tofuwürstchen bis Seitan-Steak und köstliche Beilagen – so geht vegan grillen! (lecker.de)
  • Vegan Grillen » 56 Vegane Grillrezepte von LIDL kochen – Veganes Grillen » Auch ohne tierische Produkte auf dem Rost wird Dein BBQ ein Highlight » Leckere & einfache vegane Grillrezepte für Dich & Deine Gäste! (lidl-kochen.de)
  • Vegan grillen: Die besten abwechslungsreichen Tipps und Rezepte – Vegan grillen und nicht nur Gemüse auf den Rost werfen? Das geht mit herzhaften Spießen, würzigen Steak-Alternativen und sogar Nachtisch vom Grill! (smarticular.net)
  • Vegan Grillen: Rezepte und Ideen für den veganen Grillabend – Utopia.de – Vegan zu grillen muss nicht langweilig sein: Mit diesen leckeren Rezepten für Gemüse und Saucen wird der Grillabend auch ohne Fleisch oder Käse ein Erfolg. (utopia.de)
  • Vegan Grillen – die besten Tipps und Rezepte – Vegan grillen ist nicht nur lecker, sondern auch einfach. Hier finden Sie die besten Tipps für den perfekten Grillabend. (peta.de)
  • Vegan Grillen – Mit der Kampagne „Vegan Grillen” zeigt ProVeg, dass fleischfrei Grillen ein gesunder Genuss ist und ganz einfach gelingt. (proveg.com)
  • Vegan grillen: Das legen Veganer auf den Rost! – Vegan grillen, ganz ohne Tierprodukte. Und es müssen nicht immer Tofuwürstchen sein. Was Veganer auf den Grill legen, womit sie marinieren und worauf es noch ankommt? Hier mehr erfahren! (vegpool.de)
  • Gemüsespieße mit Tofu (vegan grillen) – Elavegan – Diese Gemüsespieße mit Tofu und einer BBQ-Marinade sind eine leichte Mahlzeit, perfekt für den Sommer. Die Grillspieße sind vegan und lecker! (elavegan.com)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.