Hummus statt Frischkäse

Hummus statt Frischkäse

Viele Deutsche lieben Frischkäse zum Frühstück aufs Brot. Aber schon mal Hummus statt Frischkäse probiert? Der pflanzliche Aufstrich aus Kichererbsen steht herkömmlichem Frischkäse in nichts nach und bietet sehr viel Raum zum Experimentieren. Denn diese Köstlichkeit kann man Zuhause ganz einfach selber machen!

Die orientalische Kichererbsenpaste kann nicht nur als Aufstrich gegessen werden, sondern eignet sich auch hervorragend als Dip für Gemüsesticks (z.B. Karotten, Gurken, Paprika). Eine gesunde Alternative zu Chips und Süßigkeiten! Darüber hinaus weist Hummus auch weniger Kalorien (166 kcal auf 100 g) und mehr Eiweiß (7,9 g) als herkömmlicher Frischkäse (242 kcal, 5,5 g Eiweiß) auf. Das ist vor allem für Veganer wichtig, die aufgrund des Fleischverzichts darauf achten müssen, genug Eiweiß zu sich zu nehmen.

Auch die im Hummus enthaltenen Nährstoffe sind sehr wertvoll. Beispielsweise enthält er von Natur aus viel Magnesium, Kalzium und Ballaststoffe. Wer bei der Zubereitung Olivenöl oder andere pflanzliche Öle verwendet, kann sich außerdem über viele gesunde Fette freuen, die für den menschlichen Körper essenziell sind. Hier sind weitere Gründe aufgezählt, warum Hummus so gesund ist.

Hummus selber machen

Um Hummus zuzubereiten, sind ein paar Grundzutaten notwendig. Jedoch sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Jeder kann seine Paste so aufpeppen, wie es ihm schmeckt. Im Supermarkt gibt es bereits Hummus mit vielen verschiedenen Zutaten. Es gibt zum Beispiel eine orientalische Geschmacksrichtung mit Paprika und Oliven. Wer es gern dezent mag, greift einfach zu Hummus Natur.

Grundzutaten:

  • 1x Dose Kichererbsen
  • 2x Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Tahini (Sesammus)
  • Zitronensaft (ganze Zitrone gepresst)
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprikapulver (Gewürze nach Wahl)

Zubereitung:

Alles in einen Mixer geben oder mithilfe eines Pürierstabs durchmischen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Nach Belieben würzen. Das Gemisch sollte innerhalb von einer Woche (kühl gelagert) verbraucht werden. Guten Appetit!