Das sind die besten veganen Joghurt-Alternativen

Das sind die besten veganen Joghurt-Alternativen

Joghurt ist lecker und vielseitig – der „normale“ Joghurt steht allerdings nicht auf der Speisekarte von Veganern.  Denn Joghurt wird aus Kuhmilch hergestellt und Kuhmilch ist nicht vegan, da er von Tieren kommt. Mittlerweile muss aber glücklicherweise niemand auf leckeren Joghurt verzichten, wenn er vegan lebt. Die pflanzlichen Ersatzprodukte sind vielfältig und lecker. In diesem Artikel erfährst du mehr über vegane Joghurt-Alternativen!

Du suchst auch eine gute Alternative für Kuhmilch? Dann schau mal in diesen Artikel auf unserem Blog. Wenn du dich für die Barista-Sorten interessierst, mit denen du leckeren Kaffee zubereiten kannst, dann wirst du auf dieser Seite fündig.

Veganer Joghurt: Welche Alternativen gibt es?

Ganz klassisch und auch schon am längsten am Markt ist pflanzlicher Joghurt aus Soja. Den gibt es mittlerweile von vielen Herstellern und du kannst ihn auch im Discounter kaufen. Es gibt ihn in Natur, mit und ohne Zucker. Es ist wichtig, hier auf den Unterschied zu achten, denn wenn du aus dem Joghurt zum Beispiel Tzatziki machen willst, ist die gesüßte Variante dann doch eher ungeeignet. Diese ist besser fürs Müsli oder für Süßspeisen. Weiterhin gibt es veganen Sojajoghurt auch in diversen Varianten mit Obst, bei denen der für manche etwas gewöhnungsbedürftige Sojageschmack überhaupt nicht mehr feststellbar ist.

Im Onlineshop von Vantastic Foods findest du unsere Lieblingssorten:

Im Supermarkt (z.B. REWE) können wir dir alle veganen Joghurtsorten von Alpro empfehlen (vor allem Blaubeere, die ist wirklich himmlisch!).

Kleiner Tipp: Wenn du nicht so sehr auf Sojageschmack stehst und er dich im Naturjoghurt stört, kannst du den Geschmack etwas in den Hintergrund drängen durch Süßen (z.B. mit Agavendicksaft oder Wonig) oder aber durch die Zugabe von reichlich Zitronensaft, Knoblauch und Salz (für die erfrischende Tzatziki-Variante). Dann fällt der Sojageschmack nämlich kaum noch ins Gewicht!

Wenn du deinen veganen Joghurt lieber gänzlich ohne Soja haben willst, wirst du ebenfalls fündig. Denn mittlerweile gibt es jede Menge andere pflanzliche Joghurtsorten zu kaufen: aus Hafer zum Beispiel, aus Kokos, aus Mandeln, aus Lupinen und sogar aus Cashewnüssen! Ob sie schmecken oder nicht, das kannst wohl nur du entscheiden, denn es ist wie immer Geschmackssache.

Kann man veganen Joghurt auch selber machen?

Selbst gemacht ist doch am besten – kann man veganen Joghurt eigentlich auch selber machen? Na klar! Und zwar ganz ähnlich wie das selber machen von unveganen Joghurt. Letzen Endes kannst du damit einiges an Geld sparen und viel Plastikmüll vermeidest du ebenfalls. Selbst gemachter Joghurt ist gesund und frisch, außerdem hält er aufgrund der Joghurtkulturen deinen Darm auf Vordermann.

Zutaten

  • 500 ml Pflanzenmilch deiner Wahl (z.B. Hafermilch, Sojamilch, Mandelmilch)
  • 100 g gekauften Pflanzenjoghurt mit lebenden Kulturen (alternativ ein Päckchen Joghurtpulver, einen Kochtopf, ein sauberes Glas, ein luftdurchlässiges Tuch und ein Gummi)

Tipp: Nimm die vegane Milch, die dir am besten schmeckt! Am besten funktioniert das Ganze unserer Meinung nach mit Hafermilch, weil Hafermilch die perfekte Konsistenz hat und dabei leicht süß schmeckt. Wenn du dir unsicher bist, findest du auf unserem Blog auch einen umfassenden Vergleich pflanzlicher Milchsorten. Dieser Artikel hilft dir dabei, die beste vegane Milch für dich zu finden.

Zubereitung

  1. Die Pflanzenmilch erwärmst du auf ca. 40 Grad. Diese Temperatur sollte so beibehalten werden.
  2. Dann entweder den Pflanzenjoghurt oder das Joghurtpulver zufügen und so lange rühren, bis alles vermischt ist.
  3. Diese Mischung gibst du in ein großes Glas und deckst es mit einem luftdurchlässigen Tuch ab. Das Tuch befestigst du am Glas mithilfe des Gummis und hältst es die nächsten 14 Stunden konstant auf 40 Grad. Das ist natürlich nicht ganz einfach. Es geht entweder im Ofen, im Bett mithilfe einer Wärmflasche oder, wenn du öfter Joghurt zubereiten willst, mit einem speziellen Joghurtbreiter.
  4. Fertig ist dein selbstgemachter Joghurt!