Schnell und einfach: Vegane Linsenbolognese

Schnell und einfach: Vegane Linsenbolognese

Bolognese muss nicht zwingend aus Fleisch gemacht werden. Sie braucht aber auch nicht unbedingt als Inhalt eine vegane Fleischalternative wie Sojageschnetzeltes oder Tofu. Eine leckere Bolognese lässt sich nämlich ebenso gut aus Gemüse oder aus Hülsenfrüchten wie Linsen zubereiten.

Linsen enthalten ausgesprochen viel pflanzliches Protein und sind deshalb super gesund. Da vegan lebende Menschen ihren Eiweißbedarf nicht durch tierische Produkte wie Käse oder Joghurt decken, greifen sie auf pflanzliche Eiweißlieferanten zurück. Kichererbsen, Bohnen und Linsen bieten hier eine perfekte Grundlage und schmecken dabei auch noch sehr gut. Die Konsistenz, die für Bolognese üblich ist, ergibt sich bei der veganen Variante durch die Form der Linsen.

Vegane Alternativen zur Bolognesesauce

Eine Linsenbolognese wird ganz ähnlich zubereitet wie das fleischhaltige Original. Sie ist sojafrei, nussfrei und kann bei Bedarf auch glutenfrei zubereitet werden. Die Linsenbolognese eignet sich sowohl als Mittag- als auch als Abendessen und kann auch prima auf Vorrat gekocht und eingefroren werden.

Sie passt natürlich am allerbesten zu Pasta, sie lässt sich aber auch als Füllung für Lasagne oder für leckere Wraps verwenden. Oder du servierst sie zur Abwechslung mal zu Kartoffeln. Wenn es besonders kalorienarm und glutenfrei sein soll, dann nimmst du statt echten Nudeln einfach Nudeln aus Gemüse – Zucchini eignen sich zum Beispiel besonders gut dazu. Oder du greifst auf Linsen-, Kichererbsen-oder Reisnudeln zurück – die sind zwar nicht kalorienarm, aber haben immerhin weniger Kalorien als herkömmliche Nudeln (= Teigwaren). Außerdem liefern diese Hülsenfrüchte sehr viel pflanzliches Protein und andere wertvolle Nährstoffe, die in Pasta & Co. nicht enthalten sind.

Zu faul zum Kochen? Mittlerweile gibt es vegane Bolognesesauce auch zum Kaufen, zum Beispiel online bei VANTASTIC FOODS:

Rezept: Wie bereitet man eine Linsenbolognese zu?

Den besonders typischen Geschmack bekommt die Bolognese durch Tomaten, Karotten, Sellerie sowie geröstete Zwiebeln und Knoblauch. Und hier kommt auch schon ein leckeres veganes Rezept für Linsenbolognese:

Zutaten

  • etwas Olivenöl
  • 125 g rote Linsen
  • 1 gehackte Zwiebel und 1 gehackten Knobloch
  • 1 gehackte Karotte
  • 1 gehackte Selleriestange oder alternativ Selleriewürze
  • etwas Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten gestückelt
  • 100 g gehackte Pilze
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL italienische Kräuter oder spezielle Bolognese-Gewürze
  • etwas Zucker, Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Nudeln deiner Wahl (z.B. Spaghetti)

Zubereitung

  1. Zuerst brätst du in etwa Olivenöl die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch an. Dann fügst du das gewürfelte Gemüse hinzu und lässt alles ca. 7 Minuten lang anbraten.
  2. Nun das Tomatenmark sowie die Gewürze hinzufügen und weitere 2 Minuten rösten.
  3. Als Letztes die Linsen zufügen und mit der Brühe und der Tomatendose aufgießen. Alles zum Kochen bringen und jetzt die Masse ca. 15 bis 20 Minuten lang auf kleiner Hitze köcheln, bis die Linsen fertig sind und die Soße etwas eingedickt ist.
  4. Bei Bedarf kannst du noch etwas Wasser zufügen und alle noch mal mit Würze abschmecken. Es darf ruhig würzig sein! Wer es scharf mag, gibt etwas Chili dazu.
  5. Diese Linsenbolognese servierst du zu Spaghetti oder anderen Nudeln deiner Wahl.

Perfekt schmeckt es, wenn du alles – ganz authentisch zum Original – mit etwas veganem Parmesan abrundest. Dafür eignet sich entweder ein gekaufter Parmesan oder du mischst dir deinen Parmesan selber zusammen aus gemahlenen Mandeln oder Cashews mit Hefeflocken und etwas Kräutersalz sowie nach Bedarf Knoblauchpulver. Hier findest du ein Rezept für einfachen und schnellen veganen Parmesan, den du dir mit wenigen Zutaten frisch zubereiten kannst.

Voilà! Diese Bolognese wird auch echte Fleischliebhaber umhauen, wetten?

Jetzt für später auf Pinterest merken

      

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.