Vegane Tzatziki

Vegane Tzatziki

Wer die türkische oder griechische Küche kennt, wird mit Tzatziki bereits Bekanntschaft gemacht haben. Der erfrischende Joghurt-Dip darf bei keiner Mahlzeit fehlen und wird von der ganzen Familie blitzschnell gelöffelt. Wer sich vegan ernährt, muss auch auf diesen Genuss nicht verzichten, denn vegane Tzatziki kann man ganz einfach Zuhause machen.

Rezept für vegane Tzatziki

Vegane Tzatziki ist schnell gemacht und deshalb gibt es hier ein Blitzrezept aus Zutaten, die man nahezu in jedem Supermarkt findet. Die Südländer verwenden gerne viel Knoblauch in diesem Rezept, wer jedoch darauf verzichten möchte, kann ihn gerne weglassen und dafür einfach mehr Kräuter und Salz hinzufügen.

Grundzutaten:

  • 2x Knoblauchzehen
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Packung Soja-Joghurt (z.B. Joghurt Natur von alpro)
  • Salz und getrocknete Kräuter (z.B. Minze, Oregano, Basilikum)

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen pressen und die Gurke reiben. Alles in eine kleine Schale geben. Den Joghurt dazugeben und ordentlich mit einem Löffel umrühren. Nach Belieben salzen und würzen. Kalt servieren.

Das Gemisch lässt sich perfekt zum Dippen von Gemüsesticks verwenden, eignet sich auch als Partysnack oder als Fingerfood zwischendurch (typisch orientalisch mit Oliven, getrockneten Tomaten und Fladenbrot).

Ein weiteres veganes Tzatziki-Rezept mit Olivenöl gibt es hier bei Edeka. Auch die Marke Simply V schlägt ein Rezept mit Zitrone vor.